„Handschattenspiel ist das bescheidene, aber wirkungsvolle Gegenstück zu jenen aufwendigen Shows, in
denen alle denkbaren technischen Spielereien aufgeboten werden.“

(Darmstädter Echo 3.12.2019)

„Zwischen Licht und Leinwand
entstehen Momente und Geschichten voller Poesie und Komik.“

Handschattentheater – Die Entstehung magischer Momente
zwischen Licht und Leinwand

Nur mit Händen zu arbeiten ist eine große
Inspirationsquelle und Herausforderung zugleich.
Beim Handschattentheater geht es darum, das Wesentliche ins Auge zu fassen und heraus zu arbeiten und sich letztendlich auf das wirklich Notwendige zu fokussieren.

Das magische Schattenspiel mit bloßen Händen, gemischt mit Humor und Poesie sorgt für Faszination und spannende Unterhaltung!

Hände sind biegsam und beweglich und die daraus entstehenden Figuren werden schnell lebendig, besonders wenn sie in eine Beziehung zu einander treten.

Hieraus entsteht eine Mischung aus magischem Schattenspiel, Zartheit, Komik und philospischem Tiefgang, eingebunden in eine Geschichte, die nicht nur auf der Leinwand, sondern auch in den Köpfen und Herzen der Zuschauer:innen entsteht.

Previous
Next

Mit viel Kreativität und Liebe zum Detail entstehen Momente voller Komik und Poesie, die Sie sicher so noch nicht gesehen haben.

Lassen Sie sich verzaubern von der Kunst der Einfachheit und tauchen Sie ein in eine wandelbare Welt der Fantasie voller Facetten.

Aus dem aktuellen Programm:

Varieté-Darbietung:
Jean Philip – Ein Schatten aus Paris

Jean-Philip de Lumière, ein Schatten der das Zaubern liebt. Er beherrscht die große Kunst der Transformation und ist ein Held der kreativen Lösungsfindung, wenn es darum geht, sich aus heiklen Situationen zu befreien. Dabei springt er gern auch „einfach mal ins kalte Wasser“, ohne zu ahnen, was ihn dort erwartet.
Ein poetisches Stück mit humorvollen und feinsinnigen Szenen, die gerne im Gedächtnis bleiben.

Dauer: 13 Minuten | Regie: Sarah Behrle

Langform:
Jean Philip – Ein Schatten aus Paris

Ein Schatten taucht völlig unerwartet auf der Leinwand auf. Jean Philip de Lumière, auf der Suche nach seinem Besitzer, entpuppt sich als ein äußerst unterhaltsamer Schatten, der nicht nur die Kunst des Zauberns beherrscht.
Auf magische Weise zieht er das Publikum in seinen Bann. Zwischen Licht und Dunkelheit, mit bloßen Händen gespielt entsteht eine Geschichte die zum eintauchen, nachdenken und lachen einlädt.

Kurztrailer

Dauer: 25 Minuten | Regie: Sarah Behrle

Schattentheater - Projekt 20/21: "Handweite"

Handschattenspiel & Innovation

Im Zuge der der Pandemie und mit freundlicher Unterstützung der Hessischen Kulturstiftung habe ich im Sommer 2020 neue Auftrittsplattformen erforscht und mit unterschiedlichen Formaten experimentiert.


Häuserwände und Fenster als innovative Spielfläche wurden von mir aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Beide sind Plattformen, die einen Abstand zum Publikum gewährleisten können.

Die Besonderheit von Schattenfiguren ist, dass sie sich berühren können, ohne dass deren Verursacher im physischen Kontakt stehen. Auch in einem Lockdown kann ein Schatten räumliche Distanzen mühelos und kontaktlos überwinden!

Mit meiner Arbeit lade ich Sie ein, sich auf dieDistanz „berühren“ zu lassen und in die Magie des Schattenspiels mit einzutauchen und seinen Zauber zu genießen. Sei es durch eine Leinwand, ein Video-Projekt, durch ein Fenster, von einem Balkon herab, in Hinterhöfen oder Gärten.

Impressionen

  • mindestens 3m x 3m Bühnenfläche
  • Publikum frontal Abdunkelbarer Raum/Auftritt nach Sonnenuntergang
  • Stromanschluss (ggf. Funkheadset-Mikrofon/PA/ Musikeinspielung/dezente Beleuchtung)

Frühlings-Varieté Neues Theater Höchst, Frankfurt a.M. 2020
Internationales Figurentheaterfestival Basel BAFF 2019
Varieté Extra, Darmstadt 2019
Kleinkunstpreis „Tübinger Fröschle“ (2.Platz, 15.09.2018)

Open-Air Filmfest Weiterstadt 2019
Viva Varieté Friedrichsdorf 2019
Sterne des Varietés Nidderau und Neu-Isenburg 2019
Figurentheatertage Darmstadt

82. Mollerkoller, Theater Mollerhaus Darmstadt 2019
Weihnachtsfeier der Frankfurter Rundschau-Altenhilfe 2018
Ehrenabend der Stadt Kelsterbach 2018
Mollerkoller Spezial LyzMixVarieté, Siegen 2019
SV 1920 Seulberg 2018
72. Mollerkoller, Theater Mollerhaus Darmstadt 2018
BKKB Bernemer Kleinkunstbühne Frankfurt 2018
Städtepartnerschaften Emmendingen 2018
Ensemble Tunverwandte 2018

Sarah Behrle (Regisseurin, Künstler*innen-Coach), Compagnie Xir Projekte e.V. (Zeitgenössischer Zirkus), Esquinas de Nuez (Tango – Ensemble), Kreative Darmstadt e.V., Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum, Bundesverband zeitgenössischer Zirkus, Theater Mollerhaus, Ensemble Tunverwandte